Verbraucherzentrale NRW und Gemeinde Ascheberg informieren zum Sanieren und Sparen

Haben Sie vor, in Ihrer Wohnung ganz einfach Energie und damit Geld zu sparen? Oder planen Sie, Haus oder Wohnung zu renovieren und gleichzeitig den Energieverbrauch zu senken?

Um Energiesparmöglichkeiten rund ums Haus auszuloten und zu nutzen, können Sie sich im Rahmen eines Kooperationsprojektes der Gemeinde Ascheberg und der Verbraucherzentrale NRW von den unabhängigen Energieberaterinnen und Energieberatern der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen beraten lassen.

Dieses Angebot steht ab dem 7. November 2017 Mietern und Eigentümern jeden ersten Dienstag im Monat zwischen 14:00 und 17:45 Uhr in den Räumlichkeiten des Rathauses Ascheberg nach vorheriger Terminvereinbarung offen.

Energieberater Dipl.-Physiker Andreas Deppe zeigt auf, wie durch die intelligente Kombination verschiedener Maßnahmen der Aufwand, Nutzen und Spareffekte optimiert werden können. Vereinbaren Sie einen Termin für Ihr persönliches Beratungsgespräch über den Klimaschutzmanager der Gemeinde Ascheberg, Herrn Martin Wolf, unter der Rufnummer 02593 / 609 – 72 oder per E-Mail an: › Wolf(at)ascheberg.de

Beratungsraum: Kleines Bürgerform im Erdgeschoss des Rathauses der Gemeinde Ascheberg (Dieningstraße 7, 59387 Ascheberg)

 

Die Beratungsthemen:

➔ Heizung modernisieren

➔ Sonnenenergie sinnvoll nutzen

➔ Im Alltag Strom und Energie sparen

➔ Fassaden bei Alt- und Neubau richtig dämmen

➔ Kostensparend Warmwasser erzeugen

➔ Infos zum Energieausweis

➔ Tipps zu Raumklima und Lüftung

 

Die Beratung dauert 45 Minuten. Dank der Förderung durch das Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zahlen Sie 7,50 Euro. Bei Vorlage eines Nachweises zum Erhalt von Sozialhilfe/Grundsicherung nach SGB XII ist die Beratung entgeltfrei.