Abfallentsorgung


› Abfuhrkalender und Hinweise zur Abfallentsorgung:

Zur örtlichen Abfallentsorgung zählen die Abfuhr des Inhalts der verschiedenen Abfallgefäße (für Bioabfall, Papier, Leichtverpackungsmaterial und Restmüll), die Sperrgut/Sperrmüll- und Altholzabfuhr, die aufgestellten Glascontainer, die Schadstoffsammlungen sowie der Betrieb der gemeindlichen Recyclinghöfe in den Ortschaften Herbern und Ascheberg.

Zur Auswahl stehen die Abfallbehälter in den folgenden Größen:

  • 80-Liter-Restabfallgefäß
  • 120-Liter-Restabfallgefäß, LVP-Gefäß ("Gelbe Tonne"), Papiergefäß und das Bioabfallgefäß
  • 240-Liter-Restabfallgefäß, LVP-Gefäß ("Gelbe Tonne"), Papiergefäß sowie das Bioabfallgefäß
  • 1.100-Liter-Restabfallgefäß (Container).

Die Restabfall- und Papiergefäße werden vierwöchentlich, die Bioabfalltonne und LVP-Gefäße ("Gelbe-Tonne") werden 14-tägig abgefahren.
Die Sperrabfall- und Altholzabfuhr nimmt alle sperrigen Haushaltsgegenstände nach schriftlicher Anforderung über die in dem Entsorgungskalender enthaltene Abrufkarte mit. Sperrabfall und Altholz sind am Straßenrand getrennt bereitzustellen.
Sonderabfälle aus Haushaltungen werden alle 2 Monate am Schadstoffmobil entgegengenommen.

Standorte des Schadstoffmobils:
Herbern: Gewerbegebiet Südfeld (Nähe Recyclinghof), jeweils von 9:00 Uhr bis 10:00 Uhr,
Ascheberg: Recyclinghof an der Industriestraße, jeweils von 10:15 Uhr bis 11:45 Uhr,
Davensberg: Feuerwehrgerätehaus an der Burgstraße, jeweils von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr.
Die Termine zur Abfall- und Schadstoffentsorgung ergeben sich aus dem › Abfuhrkalender.

Die gemeindlichen Recyclinghöfe befinden sich in den Ortschaften Ascheberg an der Industriestraße und in Herbern, Ondrup-Ondruper Straße. Ehrenamtliche Helfer verschiedener Organisationen und Vereine stehen für die Annahme verwertbarer Abfälle aus Haushalten bereit. Die Recyclinghöfe sind samstags in der Zeit von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr geöffnet. Anlieferung möglichst bis 11:45 Uhr.
Die nachfolgenden Wertstoffe können unter Vorlage des Personalausweises abgegeben werden: Altbatterien (keine Autobatterien), Altholz (kein Bauholz), Aluminium, Bauschutt bis zu 1/2 cbm je Quartal, CD's, Elektronikschrott, Haushaltsklein- und großgeräte (Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine, Elektroherd, Fernseher, Videorecorder, Eierkocher, Heizlüfter usw.), Kühlgeräte (Kühlschrank, -truhe, Gefrierschrank), Gasentladungslampen, Kork, Altmetalle, Kartonagen und Strauchschnitt.
Abfallentsorgung ist leider nicht kostenlos; von der Gemeinde werden kostendeckende Gebühren erhoben.

Weitere Einzelheiten finden Sie in der › Umweltbroschüre der Gemeinde, die allen Haushalten jeweils zum Jahresbeginn zugestellt wird oder in der › Abfall-App ( › Android /›  IOS ) für den Kreis Coesfeld.
Auskünfte zum Thema Abfallvermeidung und -entsorgung erteilt die zuständige Sachbearbeiterin


Frau Birgit Rebsch
Dieningstraße 7
Zimmer Nr. O.20
Tel. 0 25 93 / 6 09 - 68
E-Mail › rebsch(at)ascheberg.de