08.09.2017

Erneute Zustellung eines Teiles der Wahlbenachrichtigungen zur Bundestagswahl in der Ortschaft Ascheberg

Die Post hat die Wahlbenachrichtigungskarten in einigen Straßen des Wahlbezirks 3 (Wahllokal Profilschule Ascheberg/WB 3) nicht vollständig zugestellt. Deshalb hat sich das Wahlamt der Gemeinde entschieden, allen Wahlberechtigten der folgenden Straßen erneut eine Wahlbenachrichtigung zu schicken:

Bonhoefferweg
Dr.-Pistorius-Straße
Einsteinweg
Friedrich-Press-Straße
Hugo-Merten-Weg
Josef-Wintrup-Weg
Kolbeweg
Kurt-Tucholsky-Straße
Mühlenkamp
Nienkamp
Rheinsbergring
Windmühlenweg

Diejenigen, für die bereits ein Wahlschein (Briefwahlunterlagen) ausgestellt wurde, erhalten keine erneute Benachrichtigung.

Insgesamt werden knapp 1.000 Karten ein zweites Mal abgeschickt, unabhängig davon, ob sie teilweise bereits vorliegen. Die Zustellung ist für Samstag oder den kommenden Montag vorgesehen.

Soweit in Einzelfällen außerhalb der genannten Straßen noch Karten fehlen, werden diese auf Anforderung erstellt und zugeschickt.

Vorsorglich weist das Wahlamt nochmals darauf hin, dass eine Stimmabgabe im Wahllokal auch ohne Benachrichtigungskarte möglich ist, wenn die Personen im Wählerverzeichnis stehen und sich ausweisen können.
Briefwahlunterlagen können auch – ohne Wahlbenachrichtigung – schriftlich formlos beantragt werden. Ebenfalls können die Briefwahlunterlagen im Rathaus ohne Wahlkarte abgeholt werden, wenn sich die betreffenden Personen entsprechend ausweisen können.

Das Wahlamt steht für Rückfragen gerne unter der Telefonnummer 0 25 93/6 09 16 zur Verfügung.