08.05.2019

Förderung für verkehrshistorische Kulturgüter

Ehrenamtliche Initiativen, Organisationen und Vereine können noch bis 31.5. Fördermittel beim Land NRW beantragen

 

Die Landesregierung stellt mit dem Programm zur „Förderung verkehrshistorischer Kulturgüter“ ehrenamtlichen Initiativen, Organisationen und Vereinen aus dem Bereich der historischen Mobilität im Haushaltsjahr 2019 erstmalig Fördermittel von insgesamt 500.000 Euro zur nachhaltigen Bewahrung und Präsentation verkehrshistorischer Kulturgüter zur Verfügung. Entsprechende Förderanträge sind ab sofort vor Maßnahmebeginn bis zum 31. Mai 2019 beim Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen einzureichen. Förderfähig sind Maßnahmen, die der Erhaltung, Instandsetzung und Präsentation der verkehrshistorischen Kulturggüter dienen. Ein besonderer Fokus soll auf schienengebundenen verkehrshistorischen Kulturgütern liegen. Weitere Auskünfte erteilt Herr Dietmar Hiller von der Unteren Denkmalbehörde der Gemeinde Ascheberg unter Tel.: 02593 / 609-6020 bzw. per E-Mail unter › hiller@ascheberg.de .