06.03.2017

Sicherheit im Verkehr für Rad- und Pedelecs- Fahrer

Polizei informiert auf Einladung des Seniorenbeirat Ascheberg

Immer mehr Menschen fahren in Deutschland mit dem Fahrrad und Pedelecs. Mehr Radverkehr bedeutet aber auch mehr Unfälle mit Radfahrern. Während in den letzten Jahren insgesamt immer weniger Unfälle mit Verletzten geschahen,
gab es bei Unfällen mit Rad- und Pedelecs-fahrern eine deutliche Zunahme.

Daher sind einerseits die Städte und Gemeinden in der Pflicht, für sichere Radverkehrsanlagen zu sorgen. Andererseits sind aber auch alle Verkehrsteilnehmer aufgefordert, grundlegende Regeln zu beachten.
Rad-/Pedelecs-fahren ist eine gleichberechtigte Teilnahme am Straßenverkehr. Die Regeln der Straßenverkehrsordnung gelten für alle.

Zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Sicherheit im Verkehr für Rad- und Pedelecs- Fahrer " hat der Seniorenbeirat Ascheberg, Silke Baumann von der Polizei NRW eingeladen. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit den Mitfahrern von Speiche 04 in Frenkings Tenne, Bahnhofsweg 20, Ascheberg statt.
Eingeladen sind alle älteren Mitbürger, die aktiv im Verkehr teilnehmen.
Frau Polizeioberkommissarin Baumann wird am 14. März ab 15:00 Uhr anschaulich über Sicherheitsaspekte und Verhalten für Rad-und Pedelecs Fahrer informieren.
Anschließend zeigt Speiche 04 Dias von den letzten Radtouren.
Für ein Verkehrsquiz hat der Seniorenbeirat und Frye´s Fahrradhof Preise (Zubehör für Ihre Sicherheit) im Wert von 125,00 EUR gespendet.
Unter den richten Antworten werden am Ende der Veranstaltung vier Gewinner verlost.
Wir freuen uns auf rege Teilnahme und einen informativen Nachmittag.