Fahrzeuge im Löschzug Davensberg

Im Löschzug Davensberg sind Einsatzfahrzeuge für verschiedenen Einsatzschwerpunkte und mit sehr unterschiedlicher Beladung stationiert. Hierbei sind folgende Fahrzeuggruppen zu unterscheiden:

·         Löschgruppenfahrzeuge

·         Rüst- und Gerätewagen (Sonderfahrzeug mit speziellen Geräten,
          z.B. für Gefahrguteinsätze)


Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF10)

Fahrzeugtyp:        Hilfeleistungslöschgruppenfahrzug HLF10

Besatzung:           1/8
Baujahr:              2014
Wassertank:         1600 l
Pumpenleistung:   1000 l/ min

Auf dem Fahrzeug befindet sich eine umfangreiche feuerwehrtechnische Beladung zur Brandbekämpfung sowie zusätzlich eine Beladung zur technischen Hilfeleistung kleineren bis mittleren Umfangs. Auf Grund der umfangreichen und modernen Ausstattung rückt dieses Fahrzeug als erstes Fahrzeug zu Einsätzen aus.

Vier Sitzplätze in der Mannschaftskabine so gestaltet, dass bereits während der Fahrt zum Einsatzort Atemschutzgeräte angelegt werden können. Dies ermöglicht ein schnelleres Vorgehen bei Brandeinsätzen.

 

› 

 

› Bilder

Löschgruppenfahrzeug (LF 10)

Fahrzeugtyp:            Löschgruppenfahrzeug LF 8/6
Besatzung:               1/8
Baujahr:                  1995
Wassertank:              600 l
Pumpenleistung:        800 l/ min

Auf dem Fahrzeug befindet sich eine feuerwehrtechnische Beladung zur Brandbekämpfung sowie zusätzlich eine Beladung zur technischen Hilfeleistung kleineren Umfangs.

Es sind zwei Sitzplätze in der Mannschaftskabine so gestaltet, dass bereits während der Fahrt zum Einsatzort Atemschutzgeräte angelegt werden können. Dies ermöglicht ein schnelleres Vorgehen bei Brandeinsätzen.

› 

› Bilder

Gerätewagen Gefahrgut (GWG1)

Fahrzeugtyp:            Gerätewagen Gefahrgut GWG1
Besatzung:               1/2
Baujahr:                   1990

Der Gerätewagen Gefahrgut ist ein Fahrzeug für den Einsatz bei Unfällen mit Gefahrgut. Er führt neben Geräten zum Umgang mit Gefahrgut auch spezielle Schutzkleidung mit. Der Umfang der Einsatzmöglichkeiten ist jedoch begrenzt und liegt im Wesentlichen bei Sofortmaßnahmen nach Unfällen und beim Auffangen und Umpumpen von Mineralölen.


› 

› Bilder