Wirtschaftsförderung in der Gemeinde Ascheberg

Die geographische Lage der Gemeinde Ascheberg im Städtedreieck Münster - Dortmund - Hamm und die Verkehrsanbindung für lndividualverkehr wie für ÖPNV sind überaus positiv. Die Gemeinde liegt im nördlichen Rand des Verdichtungsraumes Dortmund - Unna - Hamm, an einer Entwicklungsachse erster Ordnung und doch noch mitten in der münsterländischen Park- und Kulturlandschaft. Eine gute Verkehrsanbindung zum überregionalen Straßennetz ist durch die Lage der Gemeinde Ascheberg direkt an der Bundesautobahn "Hansalinie" A 1 (Hamburg - Köln) gewährleistet, wodurch auch die A 43 (Wuppertal - Münster) und die A 2 (Oberhausen - Hannover) schnell zu erreichen sind. Die Flughäfen Münster - Osnabrück und Dortmund bieten täglich Linienverbindungen zu den Wirtschaftszentren. Außerdem befinden sich in der Gemeinde zwei Bahnanschlüsse. Die Gewerbegebiete können von der Autobahn ohne Ortsdurchfahrt erreicht werden.

Die Gemeinde Ascheberg in dieser günstigen verkehrsinfrastrukturellen Lage hält Vorratsflächen für die Gewerbe- und Industrieansiedlung bereit.

Gewerbeflächen in zentraler Lage

Die Gemeinde Ascheberg hat für das verarbeitende Gewerbe, das Handwerk, den Dienstleistungsbereich sowie Hightech-Betriebe zwei Gewerbegebiete anzubieten: das Gewerbegebiet Wentrups Weide Nord I und Steenrohr in unmittelbarer Nähe der Autobahnanschlussstelle A 1. In dem 2010 entwickelten Gewerbegebiet "Steenrohr" werden Gewerbegrundstücke in verschiedenen Größen angeboten. Derzeit stehen hier noch Gewerbeflächen von ca. 2,5 ha zum Verkauf zur Verfügung. Die Gewerbegebiete sind über die Bundesstraße 58 sowie Landesstraße 844 erschlossen.

Im Gewerbegebiet Wentrups Weide Nord I ist auch das Gründerzentrum "› INCA" angesiedelt.

Die Grundstücke können je nach individuellem Bedarf zugeschnitten werden. Das ältere Gewerbegebiet West liegt nur einen Kilometer vom Autobahnanschluss entfernt und ist direkt durch die Bundesstraße 58 erschlossen. Es verfügt über 8 ha Industrieflächen sowie 23,5 ha Gewerbeflächen. Als drittes im Bunde ist das Gewerbegebiet Herbern Nord-Ost zu nennen. Es liegt in der südlichen Ortschaft der Gemeinde, nur 500 m von der Bundesstraße 54 entfernt.


Hierzu die folgende Planübersicht:

Planübersicht Gewerbeflächen

Der Standort Gemeinde Ascheberg liegt auch im Hinblick auf die Absatzmärkte sozusagen "mittendrin": Ob im Norden die Solitär-Städte Münster und Osnabrück mit ihrem Umland und weiter nordöstlich Hamburg - Bremen, schließlich im Süden Hamm - Dortmund und das übrige Ruhrgebiet.


Preiswerte Ansiedlungsgrundstücke

Obwohl - wie gesagt - die Gemeinde in der Mitte eines großen Wirtschaftsraumes liegt, ist das direkte Umfeld doch eher ländlich strukturiert, was sich in gewissem Umfang günstig auf die Baulandpreise einschließlich der Gewerbeflächen auswirkt. Dieser Preisvorteil, verbunden mit den oben beschriebenen Standortvorteilen und der günstigen Verkehrsanbindung, macht Ascheberg zu einem Unternehmensstandort besonderer Güte der Ballungsrandzone.

Die Ansiedlungsbedingungen sind hier im wahrsten Sinne des Wortes preiswert!


Ihre Ansprechpartner:

Im Rathaus:
Bürgermeister Dr. Bert Risthaus
Tel. 0 25 93 / 6 09 - 12

Zu detaillierten Ansiedlungsvorhaben steht der "› Gewerbelotse" als zuverlässiger Vermittlungspartner zwischen Gewerbetreibenden und Genehmigungsbehörden zur Verfügung.

Zum Seitenanfang