Förderung von Photovoltaikanlagen

Der Ausbau erneuerbarer Energien ist ein wesentlicher Baustein für mehr Klimaschutz. Die Gemeinde ist daher bestrebt, zusätzliche Anreize für den Ausbau erneuerbarer Energien zu schaffen. Mit dem Förderprogramm für Photovoltaikanlagen und Batteriespeicher werden Ascheberger Bürgerinnen und Bürger bei dem privaten Ausbau erneuerbarer Energien finanziell unterstützt und damit der Ausbau erneuerbarer Energien weiter vorangetrieben.

Der Gemeinderat hat die Umsetzung des Förderprogramms für Photovoltaikanlagen und dezentrale Batteriespeicher nach den Förderrichtlinien in der Fassung vom 09.11.2021 beschlossen. Im Haushalt für das Jahr 2022 wird eine Summe von 50.000 Euro für dieses Förderprogramm bereitgestellt. Das Förderprogramm umfasst ein Fördervolumen von 50.000 Euro und eine Höchstförderzuwendung von 500 Euro für eine PV-Anlage und 300 Euro für einen dezentralen Batteriespeicher je Antrag. Das Förderprogramm tritt am 01.01.2022 in Kraft.

Die Verwaltung wurde mit Beschluss im Nachhaltigkeits- und Mobilitätsausschuss vom 14.09.2021 beauftragt, ein Förderprogramm für Photovoltaikanlagen und dezentralen Batteriespeicher auszuarbeiten.

Es ist anzunehmen, dass durch die Förderung der Ausbau erneuerbarer Energien im privaten Gebäudebestand weiter vorangetrieben werden kann. Der zunehmende Ausbau erneuerbarer Energien führt zu einer Reduzierung des Primärenergiebedarfs und damit, bei zugrunde gelegtem gegenwärtigem bundesweiten Strommix, zu CO2 Einsparung. Dies wirkt sich positiv auf das Klima aus.

Weitere Informationen

Für eine erste Überprüfung, ob Ihr Gebäude aufgrund der Lage und Ausrichtung der Dachflächen für die Installation einer Photovoltaikanlage grundsätzlich geeignet ist, nutzen Sie gern den Energieatlas des Landes Nordrhein-Westfalen. Darüber hinaus bietet die Gemeinde Ascheberg eine regelmäßige Energieleistung im Rathaus an.

Energieatlas NRW
Energieberatung Ascheberg
Energieberatung der Verbraucherzentrale zur Photovoltaik
Rendite-Rechner (Stiftung Warentest)

Download

Gemeinde Ascheberg - Förderrichtlinie Photovoltaik- und Batteriespeicher
Gemeinde Ascheberg - Antragsformular Photovoltaik- und Batteriespeicher
Photovoltaik-Anlage auf dem Dach

Foto: Pixabay

Ansprechpartner

Stefan Lohmüller
Klimaschutzmanager

Dieningstraße 7
59387 Ascheberg

Tel.: 02593 / 609-6014
E-Mail: Nachricht senden