Sie sind hier:Startseite|Gemeinde fördert ab 01.01. Photovoltaikanlagen und Dachbegrünung

17. Dezember 2021

Gemeinde fördert ab 01.01. Photovoltaikanlagen und Dachbegrünung

Förderrichtlinien und Antragsformulare jetzt online

Ab dem 01.01.2022 fördert die Gemeinde Ascheberg Photovoltaikanlagen und Dachbegrünung. Die Förderrichtlinien und Antragsformulare sind ab sofort auf der Webseite www.ascheberg.de im Bereich Klimaschutz zu finden. Anträge können ab Januar 2022 bei der Gemeinde gestellt werden. Ab dem 03.01.2021 steht der Klimaschutzmanager Stefan Lohmüller für Rückfragen zur Verfügung unter Tel.: 02593 / 609-6014 oder Nachricht senden. „Die ersten Interessenten haben bereits nach der Förderung gefragt“, berichtet Lohmüller. „Ich würde mich freuen, wenn viele Bürgerinnen und Bürger PV-Anlagen und Dachbegrünung einrichten und damit zum Klimaschutz beitragen.“

 

Förderung Photovoltaikanlagen

Der Ausbau erneuerbarer Energien ist ein wesentlicher Baustein für mehr Klimaschutz. Die Gemeinde ist daher bestrebt, zusätzliche Anreize für den Ausbau erneuerbarer Energien zu schaffen. Mit dem Förderprogramm für Photovoltaikanlagen und Batteriespeicher werden Ascheberger Bürgerinnen und Bürger bei dem privaten Ausbau erneuerbarer Energien finanziell unterstützt und damit der Ausbau erneuerbarer Energien weiter vorangetrieben.

Der Gemeinderat hat die Umsetzung des Förderprogramms für Photovoltaikanlagen und dezentrale Batteriespeicher nach den Förderrichtlinien in der Fassung vom 09.11.2021 beschlossen. Im Haushalt für das Jahr 2022 wird eine Summe von 50.000 Euro für dieses Förderprogramm bereitgestellt. Das Förderprogramm umfasst zunächst ein Fördervolumen von 50.000 Euro und eine Höchstförderzuwendung von 500 Euro für eine PV-Anlage und 300 Euro für einen dezentralen Batteriespeicher je Antrag. Das Förderprogramm tritt am 01.01.2022 in Kraft.

Es ist anzunehmen, dass durch die Förderung der Ausbau erneuerbarer Energien im privaten Gebäudebestand weiter vorangetrieben werden kann. Der zunehmende Ausbau erneuerbarer Energien führt zu einer Reduzierung des Primärenergiebedarfs und damit, bei zugrunde gelegtem gegenwärtigem bundesweiten Strommix, zu CO2 Einsparung. Dies wirkt sich positiv auf das Klima aus.

 

Förderung Dachbegrünung

Dachbegrünungen sind ein wirksamer Baustein des Klimaschutzes und der Klimafolgenanpassungen. Durch zusätzliche Begrünung von Dächern wird die Biodiversität und das Kleinklima gefördert. Zusätzlich erhöhen Dachbegrünungen den Regenwasserrückhalt auf den begrünten Dächern und bilden eine natürliche Wärmedämmung. Die Gemeinde ist daher bestrebt zusätzliche, finanzielle Anreize in Form des Förderprogramms für Dachbegrünungen für Gebäudeeigentümer zu schaffen, um den Anteil begrünter Dachflächen im Gemeindegebiet zu erhöhen.

Der Gemeinderat hat am 14.12.2021 die Umsetzung des Förderprogramms für Dachbegrünungen nach den Förderrichtlinien in der Fassung vom 09.11.2021 beschlossen. Im Haushalt für das Jahr 2022 wird eine Summe von 20.000 Euro für dieses Förderprogramm bereitgestellt. Das Förderprogramm tritt am 01.01.2022 in Kraft.

Das Förderprogramm sieht einen Fördersatz von 50% der förderfähigen Investitionskosten mit einer Höchstförderzuwendung von 500 Euro vor, um einen zusätzlichen finanziellen Anreiz für die privaten Gebäudeeigentümer zu schaffen.

 

Mehr Infos zu den Förderprogrammen PV und Dachbegrünung der Gemeinde Ascheberg

Diese Nachricht teilen:

Zurück