Kartoffelsamstag am 26.10.2019 in Herbern

Die Werbegemeinschaft Herbern Parat veranstaltet zusammen mit den örtlichen Vereinen, Geschäftsleuten und einem Krammarkt das traditionelle Fest rund um den Erdapfel. Los geht es um 11 Uhr, um 18 Uhr ist Abpfiff auf der Südstraße. Die Geschäfte des Dorfes haben ebenfalls geöffnet.       

 

Manche einer von den jüngeren Besuchern, die sich am 27. Oktober auf dem Kartoffelsamstag vergnügen werden, war noch gar nicht geboren als in Herbern der Startschuss für das erste Fest zu Ehren der Knolle abgefeuert wurde. Zum 21. Mal wird das Kartoffelfest in Herbern gefeiert. Was einst – ebenso wie das Frühlingsfest – klein und beschaulich daherkam, ist mittlerweile ein ausgewachsenes Fest geworden, das viele Besucher auch aus den benachbarten Gemeinden und Städten anzieht.

 

Das kleine, bunte Dorffest mit viel Kurzweil findet auf der Südstraße statt. Dafür sollen die einheimischen Vereine sorgen, die alle von Herbern Parat eingeladen sind, sich darzustellen und aktiv teilzunehmen. Hinzu kommen ausgewählte Marktstände und kulinarische Highlights, nicht nur aus der braunen Erdfrucht. So jedenfalls ist der Plan.

 

Und auch die braune Erdfrucht steht nicht mehr alleine im Mittelpunkt des Treibens, allerdings hat sie doch in vielfältigen Formen großen Anteil an dem Fest. So wird sie im Rohzustand vom Raiffeisenmarkt Herbern verkauft, der dazu seine Zelte extra auf der Südstraße, Höhe Geistgärten, aufschlägt und viele weitere Artikel aus seinem Warensortiment reduziert anbietet. Lambert Everwand ist als Kartoffelexperte auch wieder dabei und präsentiert nicht nur unbekannte Kartoffelsorten. Er steht jedem Besucher, der mehr erfahren möchte oder Rat für den Kartoffelanbau sucht, mit seinem Wissen zur Verfügung. Und der Rest wird gegessen: Reibeplätzchen, Bratkartoffeln, Pommes Frites…

 

Auch für die Unterhaltung der Kleinsten ist wie jedes Jahr bestens gesorgt: Ein Kinderkarussel auf der Südstraße, eine Hüpfburg auf der Merschstraße sowie verschiedene Stationen mit Kinderschminken beschäftigen die Kinder, während Mama und Papa sich das bunter Treiben anschauen. Es gibt einiges zu sehen: Die Herberner Band 6-Y-H (sexy age) tritt ab dem Mittag neben dem Jagd- und Sportwaffengeschäft Lendermann auf, mehrere Tanzgruppen der Musikschule Ascheberg und Herberns Männerchor sorgen zusätzlich für gute Unterhaltung. Schreibservice Seibt sucht den Mann oder die Frau mit den flinksten Fingern auf der Tastatur und hat ein unterhaltsames Quiz vorbereit. Zweirad Hölscher verlässt an diesem Tag sein Geschäft und zeigt die neuesten E-Bikes auf der Südstraße.

 

Für das berühmte Gemeinschaftsgefühl im Dorf sorgen die Herberner Vereine: Der Heimatverein und der Siedlerbund stehen auf der Südstraße, die kfd Herbern baut vor Blumen Hönekop eine Weinlaube auf und der DJ-Service „Vorsicht Musik“ sorgt dort für die passende musikalische Untermalung. Der Imkerverein bietet selbst gemachten Honig und alles Wissenswerte um sein interessantes Hobby. Leckere Cocktails bietet der SV Herbern hinter der Frau mit Jück auf der Talstraße. Die Offene Jugendarbeit Ascheberg (OJA)und die Ascheberger Tafel sind ebenso dabei wie die Behinderten Hilfe Herbern. Dem MSC gehört der hinter Teil der Merschstraße mit Bierwagen, Deftiges aus der Kartoffel und einer Hüpfburg für den Nachwuchs.

 

Was gibt es sonst noch? Rund 60 Stände: Fußball-Fanartikel, Kinderkleidung, Taschen, Schals und Selbstgenähtes, Lederwaren, Schmuck, Holzdeko für Außen und Innen, Kosmetika, Körnerkissen, Schafwollprodukte, Obst, Gemüse, Wurstwaren, jede Menge gutes Essen und leckere Getränke und vieles mehr.

 

Die Mersch- und die Südstraße bleiben in der Zeit von 08:30 Uhr bis ca. 19:00 Uhr für den Verkehr gesperrt. Herbern Parat eV als Veranstalter weist alle Anwohner darauf hin, am Samstagmorgen auf diesen Straßen keine PKW zu parken, da der Aufbau der Stände bereits vor 8:00 Uhr beginnt. Für den Transfer aus Ascheberg und Davensberg sorgt der Bürgerbus mit einem eigens dafür erstellten Fahrplan.

 

Der Kartoffelsamstag ist auch wieder Start des Verkaufs des Herberner Adventskalenders. Veranstalter der Verlosung ist der SV Herbern mit tatkräftiger Unterstützung durch die Gewerbetreibenden von Herbern Parat, die die meisten Preise gestiftet haben. Der Preis pro Kalender beträgt 5 €. Jeder Kalender hat eine eigene Los-Nummer. Hinter jedem der 24 Türchen verbergen sich 4 bis 5 Preise, die ab dem 1. Dezember verlost werden.

 

Weitere Infos: › www.herbern-parat.net