22.04.2021

Digitale Kontaktnachverfolgung in der Verwaltung

Bürgermeister Thomas Stohldreier (l.) und Helmut Sunderhaus präsentieren die digitale Registrierung für Besucher der Verwaltung.

Besucher der Verwaltung können sich per App registrieren

Im Rathaus Ascheberg sowie im Bürgeramt Herbern, bei Ascheberg Marketing und in der Nebenstelle an der Bultenstraße können Besucher ab dem 22.04.2021 per Smartphone "einchecken". "Mit der digitalen Anmeldung reduzieren wir die Zettelwirtschaft ganz erheblich", freut sich Bürgermeister Thomas Stohldreier. "Verfahren zu digitalisieren, ist auf jeden Fall der richtige Weg." Um mögliche Corona-Infektionsketten unterbrechen zu können, müssen derzeit alle Besucher der Gemeindeverwaltung mit Kontaktdaten registriert werden. Dies kann in der Gemeinde Ascheberg ab sofort auch digital erfolgen. Wer die Luca-App auf seinem Smartphone installiert und dort seine Kontaktdaten eingetragen hat, kann sich beim Besuch der Gemeindeverwaltung ganz einfach per Scan mit seinem Smartphone registrieren. Sollte im Nachhinein ein Corona-Infektionsfall bekannt werden, der während der Besuchszeit infektiös war, kann die Verwaltung die Kontaktdaten der betroffenen Besucher rasch digital ans Gesundheitsamt des Kreises Coesfeld übermitteln. Die Daten sind dabei verschlüsselt und können ausschließlich vom Gesundheitsamt eingesehen werden. Wer die Luca-App nicht nutzen möchte, kann beim Besuch des Rathauses auch weiterhin ein Kontaktformular ausfüllen. "Wir starten die digitale Kontaktnachverfolgung zunächst mit der Luca-App", erklärt Fachbereichsleiter Helmut Sunderhaus. "Sollten künftig weitere Apps für die Daten-Übermittlung zum Gesundheitsamt eingerichtet werden, können wir das Verfahren flexibel anpassen." In der aktuellen Pandemielage sollte ein Besuch der Verwaltung jedoch nur bei besonders dringenden persönlichen Anliegen erfolgen, um die Ansteckungsgefahr soweit wie möglich zu reduzieren.