Verkauf der gemeindlichen RWE-Aktien

Betreff
Verkauf der gemeindlichen RWE-Aktien
Vorlage
316
Art
Verwaltungsvorlage

Die im Bestand der Gemeinde vorhandenen 423 RWE-Aktien werden bei Vorlage eines geeigneten Kurswertes jedoch nicht unterhalb des gemeindlichen Bilanzwertes veräußert.

 

I. Ausgangssituation

 

Im Zuge der anfallenden gemeindlichen Haushaltskonsolidierung werden aktuell sämtliche Einnahme- und Ausgabepositionen der Gemeinde Ascheberg überprüft. Die Gemeinde Ascheberg verfügt über 423 RWE-Aktien. Weitere Aktien befinden sich nicht im gemeindlichen Bestand.

 

Angesichts der aktuellen energiepolitischen Geschehnisse auf Bundesebene, kann eine schwankungsarme und somit solide Kursentwicklung der obigen Aktie nicht mehr mit der Sicherheit der vergangenen Jahre erwartet werden.

 

II. Lösung

 

Angesichts der weiterhin angespannten Finanzlage der Gemeinde Ascheberg beabsichtigt die Verwaltung den Verkauf des obigen Aktienpaketes. Die Aktien sollen jedoch nicht unter dem gemeindlichen Bilanzwert veräußert werden.

 

III. Alternative

 

Auf den Verkauf der RWE-Aktien wird verzichtet.

Durch den verkauf zum gemeindlichen Bilanzkurs werden Einnahmen in Höhe von 20.769,- Euro erzielt. Dieser Einnahme müssen unter Berücksichtigung der Finanzergebnisse der vergangenen Jahre Dividendeneinbuße in Höhe von jährlich 1.000,- Euro entgegengehalten werden.

 

§ 41 Gemeindeordnung NRW; Selbstverwaltungsangelegenheit der Gemeinde