Sie sind hier:Startseite|Vorschläge für Bürgerpreis 2023 bis 31.03. melden

5. Januar 2023

Vorschläge für Bürgerpreis 2023 bis 31.03. melden

Vergabe des Bürgerpreises 2023 der Gemeinde Ascheberg:  Gemeinde bittet um Vorschläge für die Ehrung

Die Gemeinde Ascheberg würdigt das bürgerschaftliche Engagement und die vielfäl­tige und umfangreiche ehrenamtliche Tätigkeit in der Bürgerschaft seit dem Jahr 2001 durch die Verlei­hung eines Bürgerpreises. Die Auszeichnung wird in der Regel alle zwei Jahre vergeben. Wegen der coronabedingten Einschränkungen musste die letzte Ehrung leider ausfallen.

Eine persönliche Würdigung aller Frauen und Männer, die ehrenamtliche Arbeit leis­ten, lässt sich nicht umsetzen, da es zahlreiche Mitmenschen sind, die sich für die Gemeinschaft einsetzen, und deren hilfreiches Wirken oftmals kaum bekannt wird. Der Preis wird deshalb stellvertretend für die uneigennützige Arbeit der vielen in der Gemeinde ehrenamtlich Tätigen an bis zu 3 ausgewählte Personen bzw. Personengruppen verliehen.
Die gesamte Bevölkerung Aschebergs hat die Möglichkeit, Personen, die sich unei­gennützig für das Wohl ihrer Mitmenschen einsetzen, für eine solche Anerkennung vorzuschlagen. Vorschläge können von jedem eingereicht werden. Vorschlagsbe­rechtigt sind neben natürlichen Personen auch Vereine, Verbände, Institutionen und Gremien. Anonyme Vorschläge finden keine Berücksichtigung. Vorschläge müssen die zu würdigende Person sowie Name und Anschrift des Vor­schlagenden enthalten. Weiterhin sind die Gründe für die Würdigung ausführlich schriftlich darzulegen.

Geehrt werden Einzelpersonen aufgrund ehrenamtlichen Engagements. Als ehren­amtliches Engagement gelten alle Aktivitäten und Tätigkeiten, die in der Regel au­ßerhalb familiärer und verwandtschaftlicher Beziehungen unentgeltlich für andere ausgeführt werden. Eine Personengruppe wird nur dann gemeinsam gewürdigt, wenn sie eine ehrenamtliche Aufgabe gemeinschaftlich erbracht hat.

Gewürdigt werden sollen insbesondere Personen, die weniger im Blickpunkt der Öf­fentlichkeit stehen. Die ausgewählten Personen müssen einer Ehrung würdig sein. Sie sollen in der Gemeinde wohnhaft sein oder ihre ehrenamtliche Tätigkeit muss einen Bezug zur Gemeinde Ascheberg haben.

Ehrungen werden nicht allein aufgrund der Wahrnehmung von gesellschaftlichen Funktionen (z.B. Vorsitz in Vereinen und Verbänden) oder allein für die langjährige Mitgliedschaft in Vereinen, Verbänden und anderen Organisationen ausgesprochen.

Die nichtöffentliche Entscheidung über die Preisvergabe ist für Anfang Juni 2023 im Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss des Rates der Gemeinde vorgesehen. Die Überreichung der Auszeichnung in einem feierlichen Rahmen soll dann Mitte/Ende Juni 2023 erfolgen.

Die Gemeinde bittet darum, entsprechende Ehrungsvorschläge bis zum 31. März 2023 schriftlich bei der Gemeindeverwaltung Ascheberg, Dieningstraße 7, 59387 Ascheberg einzureichen. Bei einer Übersendung per E-Mail an Nachricht senden soll die schriftliche Begründung als PDF-Dokument beigefügt werden.

 

Diese Nachricht teilen:

Zurück